Fahrzeuge

Die Einheit Buisdorf verfügt über drei Fahrzeuge und ein Boot

Löschgruppenfahrzeug Buisdorf LF 10

Baujahr 2017, 9 Sitzplätze

  • Fahrgestell MAN TGM 18.290
  • zulässige Gesamtmasse 18 Tonnen
  • Leistung 290 PS
  • Automatikgetriebe mit 12 Gängen
  • Zuschaltbare Differentialsperren an allen Achsen
  • Singlebereifung
  • Schleuderketten
  • Trommelbremsen
  • Blattfederung

Aufbau Rosenbauer AT 3

  • 2000 l Wassertank
  • 120l Schaummitteltank
  • Pumpenleistung 3000l / min. bei 10bar
  • Digimatik-Schaumzumischanlage
  • Lichtmast mit LED-Scheinwerfer
  • Umfeld- und Geräteraumbeleuchtung
  • Zusätzliche Klimaanlage und Standheizung für den Mannschaftsraum

Beladung (u.A.)

  • 2x Einpersonenhaspeln (Wasserversorgung und Verkehrsabsicherung)
  • diverse Beleuchtungsgeräte
  • Hochleistungslüfter
  • 6x Atemschutzgeräte
  • 2x Motorkettensägen
  • Säbelsäge
  • Trennschleifer
  • Hydraulischer Türöffner
  • Unterbaumaterial, 14 kVA Stromerzeuger
  • Fognails, 3-Teilige Schiebleiter, 4-Teilige Steckleiter


Tanklöschfahrzeug Buisdorf TLF 3000

Technische Hilfeleistung und Schnellangriff

  • 2 Schutzbrillen
  • 1 Trennschleifmaschine
  • 4 Ersatz-Trennscheiben
  • 2 Paar Beinlinge
  • 1 Motorsäge mit Zubehör
  • 1 Ersatzkette
  • 1 Doppelkanister
  • 2 Atemanschlüsse
  • 2 Pressluftatmer PA 80/1800-1
  • 5 Schlauchtragekörbe mit 10 Druckschläuchen C
  • 1 Druckschlauch S-25 – 50m mit 1 Turbojet-Hohlstrahlrohr

  • 2 Flutlichtstrahler 1000W
  • 1 Aufnahmebrücke
  • 1 Abzweigstück
  • 2 Leitungstrommeln
  • 1 Kanister 5l
  • 1 Stromerzeuger 5 kVA
  • 6 Druckschläuche B
  • 2 Strahlrohre C
  • 1 Schaumstrahlrohr M4
  • 1 Mittelschaumpistole
  • 2 Ersatzbehälter
  • 1 Abgasschlauch
  • 1 Feuerlöscher
  • 1 Kübelspritze

  • 1 Ansaugschlauch
  • 1 Stützkrümmer
  • 1 Strahlrohr B
  • 2 Strahlrohre C
  • 4 Seilschlauchhalter
  • 1 Schlüssel B (Überflurhydrant), 2 Schachthaken
  • 1 Brechstange 700lg.
  • 1 Zumischer Z4, 6 Schaummittelbehälter
  • 1 Werkzeugkasten FWK
  • 4 Hitzeschutzkleidung Form II
  • 1 Standrohr, 1 Schlüssel C (Unterflurhydrant)
  • 1 Stativ, 1 Verzurreinrichtung
  • Pulverlöscher ABC, 50 KG

Manschaftstransportfahrzeug Buisdorf MTF

Baujahr 2017, Sitzplätze 8

  • Aufgabenschwerpunkt: Mannschaftstransport,
    Zug- und Einsatzfahrzeug für die Wasserrettung,
    Erkundungsfahrzeug bei Flächenlagen.
  • Fahrgestell: Mercedes Sprinter (Langversion mit Hochdach)
  • Zulässige Gesamtmasse: 3,80 Tonnen
  • Leistung: 160 PS
  • Zuschaltbarer Allradantrieb
  • Automatikgetriebe

Ausbau Fa. Schäfer Fahrzeugbau

  • Mannschafts- und Kofferraum mit Riffelblech ausgekleidet
  • Getönte Scheiben des Mannschaftsraums
  • Standheizung
  • Zusätzliche Klimaanlage für den Mannschaftsraum
  • Handsuchscheinwerfer und Lautsprecheranlage am Beifahrerplatz
  • Wechselrichter 12V/230V
  • Steckdosen und Funkgerät am Klapptisch im Mannschaftsraum
  • Umfeldbeleuchtung

Beladung

  • N8 Großflächenbeleuchtung
  • 2000W Stromerzeuger
  • 12kg ABC-Pulverlöscher
  • Absperrmaterial
  • Wasser- Eisrettungsmaterial
  • Verpflegungsbox (Essen/Trinken)
  • Digitale Handfunkgeräte
  • Bolzenschneider und Brechstange

Rettungsboot 2 mit Anhänger

Hersteller Pionier, Typ Steady 400

  • Bauform als Kunstoffhohlkörper mit „Flach-Katamaranrumpf“
  • Tragfähigkeit: 1000kg
  • Länge: 4m, 5 Sitzplätze
  • Tiefgang: 30cm

Ausstattung

  • Spineboard
  • Nachtsichtgerät
  • Arbeits- und Suchscheinwerfer
  • div. Wasserrettungsmittel
  • Beleuchtung gem. Binnenschifffahrtsstraßen Verordnung
  • Bordbatterie
  • Automatisch aufblasbare Rettungswesten
  • Kälteschutz- Überlebensanzüge
  • Diverse schwimmfähige Leinen

Motorisierung

  • Mercury F30 EFI
  • 30 PS mit elektronischer Einspritzung
  • Einhandbedienung (Schaltung und Gas in einem Drehgriff vereint)
  • 180 Watt Lichtmaschine

Trailer

  • 600kg Einachser
  • 100km/h Zulassung
  • Elektrische Seilwinde und Rollenbahn als Verladehilfe für das Boot

Schaum-/ Wasserwerfer auf Anhänger

  • Aufbauhersteller: Minimax AG
  • Fabrikat & Typ: Minimax LW 2000
  • Baujahr: 1973
  • Der Schaum-/Wasserwerfer dient zur Brandbekämpfung.
  • Er kann sowohl mit Wasser als auch mit Schaum betrieben werden. Aufgrund der großen Wurfweite ist mit dem Schaum/Wasserwerfer eine Brandbekämpfung aus sicherer Entfernung möglich.
  • Der Schaum-/Wasserwerfer wird über 3 B-Druckschläuche eingespeist und besitzt einen Wasserdurchfluss von 2400 Liter Löschwasser pro Minute.

  • Die Wasserwurfweite beträgt ca. 60m.

  • Mit dem integrierten Schaumrohr kann alternativ Schwerschaum abgegeben werden.

  • Die Schaumwurfweite beträgt ca. 45m.