Waldbrandgefahr – Aufruf zu umsichtigem Verhalten

Die Feuerwehr weist nochmals dringend auf die erhöhte Waldbrandgefahr aufgrund der derzeitigen Trockenheit hin. Das Wegwerfen von Zigarettenkippen oder auch Glasscherben können großflächige Brände auslösen. Auf die entsprechenden Hinweise des Deutschen Wetterdienstes wird verwiesen.

Aktuelles Beispiel wie möglicherweise unachtsames Verhalten zu einem Waldbrand geführt hat, zeigt folgende aktuelle Pressemitteilung zum Einsatz vom 10.04.2020:

Feuerwehr Sankt Augustin löscht Waldbrand von Autobahn A3 aus

Einheit Buisdorf bei der Feuerwehr-StayHome-Challenge

Wir danken der Freiwillige Feuerwehr Hattorf für die Nominierung. Selbstverständlich nehmen wir gerne teil!

Leider hat es nicht ganz innerhalb der 24h geklappt, aber dafür ist es umso schöner geworden:

Die Kameraden der Einheit Buisdorf haben in voller Kreativität das Motto umgesetzt…

Wir nominieren:

Wir fordern Euch zur Feuerwehr-StayHome-Challenge auf. Ihr habt jetzt 24 Stunden Zeit, um ein Foto zu posten.

Lasst uns ein kreatives Zeichen setzen. Gemeinsam sind wir stark und immer füreinander da!
#flattenthecurve #feuerwehrstayhomechallenge #stayhomechallenge #feuerwehr #freiwilligefeuerwehr

Trotz Corona Up To Date

Aufgrund der Corona Krise finden zur Zeit viele Veranstaltungen und Zusammenkünfte nur eingeschränkt oder gar nicht statt. Davon betroffen sind auf Anweisung der Feuerwehrführung der Stadt Sankt Augustin auch die Übungsdienste der einzelnen Einheiten. Um dennoch aktiv und informiert zu sein, hat sich die Einheit Buisdorf dazu entschieden, statt der Vor-Ort Zusammenkunft im Feuerwehrgerätehaus zum Übungsdienst das Ganze mit den Mitteln der heutigen Technik über das Internet zu realisieren. Auftakt machte am 20.03.2020 ein 90-minütiges Webinar, welches vom Kameraden UBM Steffen Schindler abgehalten wurde. Thema war „Baukunde bei der Feuerwehr“. In vielen Einsätzen stellt sich irgendwann die Frage, ob und wie tragfähig verschiedene Konstruktionen aus Holz, Metall, Stahlbeton oder einer Kombination daraus sind. Gut 20 Kameraden folgend dem Aufruf zum Webinar sehr aufmerksam – Dank Dialogfunktion konnten Fragen direkt gestellt und beantwortet werden. Anhand praktischer Beispiele und vor allem realen Einsätzen und Vorkommnissen zu versagten Konstruktionen konnte sehr viel neues Wissen vermittel oder auch aufgefrischt werden. Im Anschluss an das Webinar gab es sehr positives Feedback der Kameraden und auch der Einheitsführung Buisdorf. Es wurde der entschieden, je nach weiterer Entwicklung der Corona Krise ggf. weitere Webinare zu feuerwehrrelevanten Themen abzuhalten. Damit ist sichergestellt, das ein Austausch und eine Weiterbildung stattfindet – gleichzeitig aber auch alle Vorgaben der Behörden zur Verlangsamung der Ausbreitung von Corona befolgt werden. (SO)

Webinar der Einheit Buisdorf am 20.03.2020 zum Thema Baukunde, Referent UBM Steffen Schindler.

Buisdorfer Rettungsboot erfolgreich im Einsatz

Die Kameraden der Einheit Buisdorf haben heute erfolgreich eine Person aus der Sieg retten können. Ein Kanufahrer ist bei Hochwasser auf Höhe Troisdorf Friedrich-Wilhelms-Hütte in eine Notlage geraten. Die offizielle Pressemitteilung der Feuerwehr Sankt Augustin ist hier zu finden.

Die Kameraden der Einheit Buisdorf nach der Rückkehr aus dem erfolgreichen Einsatz.

Feuerwehr ist nicht nur Löschen…

Feuerwehr ist auch lebenslanges Lernen von Theorie. Jeder Feuerwehrmann macht das im Rahmen der Ausbildungs- und Übungsdienste. Vor Kurzem stand das Thema Brand- und Löschlehre auf dem Ausbildungsplan. Hierzu trug Kamerad HBM Gabriel Petervari vor. Zum Einstieg gab es an alle Anwesenden die Aufgabe, Begriffe, die in Zusammenhang mit dem Übungsthema stehen, zu sammeln und nachfolgend ihrer Zusammengehörigkeit zu sortieren. Im Anschluss daran wurden diesen dann besprochen. In gut 90 Minuten gab es für den Ein oder Anderen eine gute Auffrischung des bisher Gelernten und ein Update zu neusten Erkenntnissen. Insbesondere zu den Themen E-Auto Brände, der Wirkung und den Einsatzmöglichkeiten von Löschpulver in verschiedensten Situationen sowie einen kurzen Ausflug in Baustatik (zu aktueller Leichtbauweise) ergab sich ein lebhafter informativer Austausch untereinander.

Im Anschluss daran stellte Kamerad UBM Klaus Müller noch das Thema Mehlstaubexplosion vor. Anhand eines eigens für die Jugendfeuerwehrausbildung konstruierten Modells eines Hauses demonstrierte er einen Versuch mit „ordentlich Bumms“. Hierbei ließ sich deutlich das Thema Mengenverhältnis demonstrieren. Der Versuch zeigt die Reaktivität von Substanzen in Abhängigkeit der Teilchengröße (spezifische Oberfläche). Bedeutet in der Praxis, das je größer die Oberfläche und je geringer das Volumen, desto kleiner sind die Teilchen. Von der Teilchengröße hängt jedoch auch das Brandverhalten eines Stoffes ab. Ein großes Holzscheit brennt bekanntermaßen nicht so schnell ab, wie feine Holzwolle.

Brennen ist eine chemische Reaktion, bei der sich ein brennbarer Stoff mit Sauerstoff verbindet. Je besser sich ein Stoff (kleine Teilchen davon) mit Sauerstoff aus der Luft umgeben kann, desto besser oder auch schneller läuft diese Reaktion ab. Stäube (beispielsweise Holz, Mehl, Kohle, usw.) können explosionsartig abbrennen, obwohl die kompakten Stoffe normal oder kaum brennen.

Kurz zusammengefasst: Dieser Versuch veranschaulicht in aller Deutlichkeit, wie gefährlich eine (Mehl-) Staubexplosion sein kann, da aufgrund der sehr großen Oberfläche des Staubes die Verbrennung sehr schnell und vor allem explosionsartig abläuft. Dazu anbei ein kleines Video als Slomo (daher das Bildflackern). Beachtet auch den Korken auf dem Schornstein…

Sitzung des Fördervereins

Der Förderverein Freiwillige Feuerwehr Buisdorf e.V. hält am Mittwoch, den 12.02.2020 um 19:00 Uhr seine Jahreshauptversammlung im Feuerwehrgerätehaus Buisdorf, Frankfurter Strasse 60, 53757 Sankt Augustin, ab. Alle Mitglieder sind herzlich zur Teilnahme an dieser Veranstaltung eingeladen.

Unsere Jugend ist fit!

Heute stand Sport auf dem Dienstplan der Jugendfeuerwehr. Neben den Vorbereitungen für das DFFA (das deutsche Feuerwehr-Fitness-Abzeichen) kam natürlich auch der Spaß nicht zu kurz. Mit viel Spaß bei den Übungen und guter Kondition stehen die Mitglieder der Jugendfeuerwehr den „Großen“ gleich: ohne Fitness ist kein Einsatz sicher zu bewältigen. Je früher das in Fleisch und Blut über geht und mit eigenem Einsatz dieses Thema angegangen wird, um so sicherer und selbstverständlich ist das auch im späteren Einsatzdienst. Nach den Übungen in Form von Zirkeltraining wurde dann noch eine Runde Zombieball zum Ausklang gespielt.