Jugend übt am eigenen Gerätehaus

Die Jugendabteilung der Einheit Buisdorf hat am 18.03.2023 das Thema Leitern behandelt. Mit Blick auf den für alle im (später) aktiven Feuerwehrdienst anstehenden Grundlehrgang „TM1“ wurden die so genannten Grundtätigkeiten Leitern theoretisch besprochen und sofern unter den sicherheitsrelevanten Auflagen vertretbar, auch praktisch geübt.

Die Ausbilder trugen die Inhalte zum Thema Leitern vor und liessen die Mitglieder der Jugend auf Tuchfühlung gehen. Vom Zusammenbau bis zum Aufstellen und Sichern sowie dem korrekten Besteigen der Leiter, inkl. der Sicherung der Leiter, wurden verschiedene Dinge vorab ausführlich besprochen und nachfolgend praktisch geübt.

Frei nach dem Motto „kleine Leute ganz groß“ war der dann finale Aufstieg für den ein oder anderen eine wirklich Erfahrung. Viel war zu beachten: Die richtige Steigtechnik, die korrekte Position von Händen und Füssen, Kommandos bei Besteigen der Leiter und vor allem – immer wieder – das Thema Sicherheit. Auf der Leiter aber auch an der Leiter.

Fazit des sonnigen Vormittags: es hat sich mal wieder gelohnt. Wissen wurde vermittelt. Und Übung macht dann irgendwann den Meister!

Fotos: D. Schwellenbach, K. Müller
Text: S. Ott

Feuerwehrjugend übte mit der Drehleiter

Im neuen Jahr ging es gleich hoch hinaus für die Kinder der Jugendfeuerwehr Buisdorf.

Bei einer Übung am Samstag, den 14.01.2023, haben Daniel und Nils von der Einheit Mülldorf unserer Jugend freundlicherweise die in Mülldorf stationierte Drehleiter vorgestellt. Gemeinsam wurden die Gerätschaften begutachtet und die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten der Drehleiter nähergebracht. Neben der Rettung von Personen kann diese nämlich auch für die technische Hilfe oder auch zum Löschen von Bränden eingesetzt werden. Viele Fragen wurden beantwortet und vor allem war auch „Hand anlegen“ mal etwas ganz Neues – die Einheit Buisdorf besitzt nun mal keine Drehleiter. Anfassen ist ja bekanntlich besser als nur ansehen…

Zum Abschluss konnten die Kinder nach einer kurzen Sicherheitseinweisung für den Drehleiterkorb, mit einem Haltegurt gesichert, in luftige Höhe fahren und die Aussicht über den Dächern von Buisdorf genießen. Bei stattlichen 30 Metern Höhe kann man sogar bis Siegburg, Hennef und Bonn schauen. Eine spannende Übung für die Jugend welche nicht alltäglich ist. Danke an die Einheit Mülldorf!

Bilder und Text: Klaus Müller, Stefan Ott.

24 Stunden Übung 2022 der Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr Sankt Augustin hat gemeinsam mit der Malteser Jugend Siegburg am Wochenende des 01. und 02. Oktober 2022 die jährlich stattfindende 24-Stunden Übung abgehalten. Insgesamt haben 20 Kinder teilgenommen. Diese wurden von 5 Betreuern begleitet.

Es gab unter anderem die folgenden Szenarien, die sehr realitätsnah zu bewältigen waren:

  • Errichtung einer Notunterkunft
  • Zwei Stunden Dauerreanimation einer Puppe durch die gesamte Gruppe
  • Zugunglück mit Bränden und Verletzten
  • Vermisster und gestürzter Reiter
  • Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten
  • hilflose Person nach Sturz
  • Gefahrstoffaustritt auf Betriebsgelände
  • Verpflegungseinsatz für die MHD
  • Brand in der Wasseraufbereitungsanlage Sankt Augustin – Meindorf

Die Aufgaben und Rollen wurden untereinander immer wieder mal getauscht, um die eigenen Fähigkeiten multifunktional einsetzen zu können und um neues Wissen zu erlangen. Zudem haben Feuerwehr und Rettungsdienst die Funktion auch untereinander getauscht. So hatten alle Teilnehmer die Möglichkeit, die Aufgaben und Herausforderungen der jeweils anderen Organisation mitzuerleben.

Die Betreuer hatten sich ein sehr umfangreiches Programm ausgedacht und an vielen Plätzen etliche Szenarien vorbereitet. Diese 24 Stunden dürften dem ein oder anderen deutlich länger vorgekommen sein, da es tatsächlich „Schlag auf Schlag“ ging. Dennoch: es blieb selbstverständlich auch genug Zeit um Auszuruhen und ein Nickerchen zu halten. Zudem war auch in den angesetzten Pausen der Kicker gut besucht. Eine durchgängige Verpflegung mit Essen und Getränken war ebenso sichergestellt. Fazit: eine tolle gemeinsame Übung, in der alle, insbesondere durch das Durchtauschen/Wechseln der Rollen sehr viel gelernt haben – und eine Menge Spaß hatten. (SO)

Leistungsspange der Jugend 2022

Am Samstag, den 10.09.2022 hat in der Zeit von 07:00 Uhr bis 18:00 Uhr der Wettbewerb zum Erreichen der Leistungsspange Jugend stattgefunden. Gemeldet waren rund 500 Jugendliche von Jugendfeuerwehren aus dem gesamten Landesgebiet Nordrhein-Westfalen. Nach über drei Jahren pandemiebedingter Pause fand in diesem Jahr wieder die Abnahme zur Leistungsspange im Rhein-Erft-Kreis statt. Die Deutsche Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung für ein Mitglied der Deutschen Jugendfeuerwehr. Sie wird verliehen, wenn ein Jugendfeuerwehrmitglied in einer Gruppe in fünf Bereichen zeigt, dass er/sie körperlich und geistig den Anforderungen gewachsen ist. Voraussetzung für die Abnahme der Leistungsspange ist die mindestens einjährige Zugehörigkeit zu einer Jugendfeuerwehrgruppe und ein bestimmtes Mindestalter.

Diese Leistungsbewertung erstreckt sich auf gute persönliche Haltung und geordnetes Auftreten, auf Schnelligkeit und Ausdauer, auf Körperstärke und Körpergewandtheit und auf ausreichendes feuerwehrtechnisches und allgemeines Wissen und Können. Abgenommen wird die Leistungsspange von einer Berechtigten der Landesjugendfeuerwehr, die durch Vertreter der Kreisjugendfeuerwehr Rhein-Erft unterstützt wird.

Foto: Klaus Müller

Aus der Einheit Buisdorf haben Robin Freier und Louis Böhler gemeinsam mit 25 weiteren Mitgliedern aus Sankt Augustin erfolgreich an der Leistungsspange in Hürth teilgenommen. Diese höchste Auszeichnung in der Karriere der Jugendfeuerwehr berechtigt sie (neben anderen Aspekten) auch in Verbindung mit weiteren Voraussetzungen dann zur Teilnahme am Einsatzdienst. Insgesamt wurde die Spange an über 290 Mitglieder in 39 Gruppen aus dem Rhein-Sieg sowie Rhein-Erft-Kreis verliehen. Im Detail galt es eine Übung nach FwDV3, einen Staffellauf, Kugelstoßen, eine Schlauchstafette sowie eine Fragenrunde zu absolvieren. Ebenso gab es Punkte für das ordentliche Auftreten.

Foto: Klaus Müller

Erschöpft, aber überglücklich haben die Teilnehmer am Ende ihre Auszeichnung nebst der Spange entgegen nehmen können. Ein großer Dank geht auch an alle in der Jugendarbeit tätigen Jugendwarte und Unterstützer, die einen nicht unerheblichen Teil ihrer eigenen privaten Freizeit in die Aus- und Fortbildung der Feuerwehrjugend stecken. (So)

Viel los am Wochenende bei der Einheit Buisdorf

Einheit Buisdorf auf der A560 im Einsatz

Am Sonntagabend, den 12.06.2022, gegen 21:30 Uhr, wurde die Einheit Buisdorf zum einem Verkehrsunfall auf die A560 in Fahrtrichtung Sankt Augustin alarmiert. Das Einsatzstichwort TH3-P.KLEMMT (Technische Hilfeleistung sehr großen Umfangs, Personen eingeklemmt) ließ nichts Gutes vermuten und mehrere Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Sankt Augustin eilten zeitgleich zum Einsatzort. Hier konnte jedoch zum Glück schnell Entwarnung gegeben werden: es handelte sich lediglich um einen Alleinunfall mit einem PKW sowie vier, glücklicherweise nicht verletzten, Insassen. Hier geht es zum Bericht des Rhein-Sieg-Anzeigers (Onlineausgabe) dazu.

Leistungsnachweis der Jugendfeuerwehren in Rhein-Sieg

Jugendfeuerwehren aus dem gesamten Rhein-Sieg-Kreis sind an diesem Wochenende (11.06.2022) zum Leistungsnachweis der Jugend in Sankt Augustin angetreten. Dabei durchlaufen die Teilnehmer verschiedene Stationen, wo praktische Aufgaben aus dem feuerwehrtechnischen Bereich schnellstmöglich zu absolvieren sind. Mit dabei waren auch Mitglieder der Jugendfeuerwehr der Einheit Buisdorf – die alle mit Erfolg und teilweise sogar Auszeichnung – teilgenommen haben. Hier geht es zum Bericht des Rhein-Sieg-Anzeiger (Onlineausgabe) dazu.